Das Casagrande der Grafen Brandolini d'Adda wurde erstmals im 15. Jahrhundert erbaut. Die Familienportraits, Gemälde und Antiquitäten sind Zeugnis vom Wohlstand der Familie. Ihre Geschichte in Italien kann bis auf das 5. Jahrhundert vor Christi zurückverfolgt werden. Später dienten sie dem Schutz der nördlichen Grenzen der Serenissima (der Venezianischen Republik). Die militärische Geschichte der Familie erstreckt sich vom 8.Jahrhundert bis zum Ende des zweiten Weltkriegs.

 

Das Brandolini d'Adda Familienwappen datiert zum 13. Jahrhundert zurück. Die Kampfstandarte beinhaltet einen Skorpion, den die Familie tragen darf, nachdem sie einen Banner des ottomanischen Regiments, der mit den Skorpionen dekoriert war, erobert hatten. Man begegnet dem Skorpion in vielen Kunstwerken im Hause.
Brandolino Brandolini war der Waffenbruder des "Condottiere" Erasmo da Narni (1370-1443) einem der berühmtesten Renaissance Kommandeure der venezianischen Armee. Erasmo da Narni, auch bekannt als "Gattamelata" (Der mit Honig bedeckte Kater), wurde unter anderem durch Donatello unsterblich gemacht, der eine der berühmtesten Reiterstatuen der Renaissance erschuf, die noch heute vor der Kathedrale von Padua steht.

 

Die venezianische Republik schenkte das Gebiet von Cison an Gattamelata und Brandolino Brandolini in Anerkennung für ihre Heldendienste. Brandolino heiratete später Erasmo's Tochter. Vom 15. Jahrhundert an spielte die Familie eine wichtige Rolle in der Gegend und unzählige Spuren der typischen roten Familienfarbe sind heute noch in Cison zu sehen.